Wichtig: 
Diese Empfehlungen ersetzen auf keinen Fall den Gang zum Arzt oder zum Therapeuten

Sehr geehrte Patientin, sehr geehrter Patient,
sehr geehrte Interessentin, sehr geehrter Interessent,

die momentane Corona Krise stellt uns alle vor eine große Herausforderung, es scheint ein bisschen wie eine Prüfung für jeden und dessen Lebensbereich zu sein.

Wir möchten versuchen ein wenig dazu beizutragen, einen kleinen Silberstreif am Horizont zu kreieren, wir wollen versuchen das Augenmerk weg von den Katastrophenmeldungen hin zu „was kann ich für mich und meine Nächsten tun“ um gesund zu bleiben, lenken.

Klar ist, dass die Maßnahmen der Bundesregierung helfen werden, wenn wir uns doch hoffentlich daran halten.

Doch jeder einzelne kann etwas für sein Immunsystem tun, denn ein gesundes Immunsystem hat mit Viren und Bakterien kein Problem.

Worum geht es im Einzelnen?
Die Naturheilkunde kennt viele Mittel um den Körper bei dem Kampf gegen Viren und Bakterien zu unterstützen.
Die nun folgenden Mittel und Anwendungen haben sich im Kampf gegen Viren und Bakterien sehr bewährt, aber nicht in dem Sinne, dass diese Mittel die Keime, Viren oder Bakterien zerstören, sondern den Körper sehr stark unterstützen selber damit auf einem guten Weg fertig zu werden.

Eines der wichtigsten Gegenmaßnahmen des Körpers gegen Viren ist Fieber.
Habe ich Fieber, sollte ich versuchen es nicht zu unterdrücken. Muss ich Fieber senken, dann sollte dies erst mit Wadenwickel versucht werden, dies beeinflusst das Fieber, bevor man zu Medikamenten greift.

Um den Körper davor zu schützen, zu viel Energie für nicht so wichtige Sachen, wie das Immunsystem auszugeben, sollte ich überprüfen, ob ich dem System zu viel zumute.
Das beginnt schon bei der Ernährung. Ist der Körper übersäuert, ist es ein leichtes für Viren und Bakterien sich zu vermehren. Also macht es Sinn die säurebildenden Nahrungsmittel einzuschränken oder sogar mal für 14 Tage weg zu lassen.

Dazu gehören:

  • Weizen
  • Zucker (Süßigkeiten, Süßgetränke)
  • Kaffee
  • Alkohol
  • Fleisch
  • Milch (trinken)

Erlaubt wären demnach als Ersatz:

  • Dinkel
  • Roggen
  • Wasser
  • Tee (kein Teein)
  • Hafer-Mandel-Reis Milch etc.
  • Gemüse und Obst jeder Art
  • Fisch
  • Eier

Dazu täglich 2-3 Liter Wasser trinken, täglich mindestens 12 Min. zügiges spazieren gehen.

Allein durch diese Maßnahmen wird der Körper innerhalb von 14 Tage nachhaltig entgiften und entlasten ohne zu hungern. Wenn ich dem Körper genug Zeit gebe, das zu verarbeiten was ich ihm antue, wird er immer genug Energie bereitstellen für das Immunsystem.

Homöopathische Mittel um das Immunsystem zu stärken:

  • Spenglersan Kolloid G 1 – 3 x tägl. 5 Sprühstöße auf den Unterarm auftragen und einreiben. Für jedes Alter geeignet
  • Grippheel Tabletten 1 x tägl. 1
  • Echinacea Kompositum Tabletten 1 x tägl. 1
  • Propolis Tinktur 1 x tägl. 3 – 5 Tropfen in den Mund und einspeicheln

Diese Mittel dienen in der Dosierung als Immunstärkung.

Hat man grippeähnliche Symptome, nimmt man von den beschriebenen Mitteln 3 x täglich und dazu

  • Notakehl Kapseln/Tropfen 3 x 1 Kps. / 3 x 5 Tropfen
  • Quentakehl Kapseln/Tropfen 3 x 1 Kps. / 3 x 5 Tropfen
  • Metavirulent Tropfen 3 x 15
  • AV Kapseln 6 Stück alle 2 Stunden 1 im Anschluss
  • AB Kapseln 6 Stück alle 2 Stunden 1

Diese Kapseln (AV, AB) bekommen Sie nur in der Turmapotheke Deisenhofen oder Kirchplatz Apotheke in Oberhaching.

Wichtig: Diese Empfehlungen ersetzen auf keinen Fall den Gang zum Arzt oder zum Therapeuten.

Wir sind trotz der momentanen Umstände für Sie in der Praxis zu erreichen, die Praxis hat geöffnet.
Des Weiteren sind wir wie gewohnt, per Telefon und E-Mail für Sie ansprechbar.

Wir wünschen Ihnen und Ihrer Familie von Herzen viel Kraft und Gesundheit diese Zeit durchzustehen und gestärkt aus dieser Zeit herauszukommen.

Ihr gesamtes Team der Naturheilpraxis Florian Grill