Wussten Sie….

…… dass Pharmafimrmen, die Antiallergiemedikamente und Antihistaminika herstellen,diese im Tierversuch nach Wirksamkeit prüfen müssen?. Das Problem ist, wo findet man allergische Tiere. Seit langem ist bekannt, das man Tiere mit Aluminium gegen fast alles allergisch machen kann.

„Aluminium wird standardmäßig für die Allergieerzeugung verwendet,“ erklärt Isabella Pali-Schöll, Leiterin der Ernährungsimmunologie, Institut für Komparative Medizin am Messerli Forschungsinstitut, MedUni Wien, „speziell,das Aluminiumhydroxid ist eine sehr gute Substanz, um Allergien im Tiermodell nachzustellen“

Was viele nicht wissen ist, das in fast jeder gängigen Impfung, Aluminiumhydroxid als Wirkverstärker enthalten ist….. Darüber darf man nachdenken.
Aluminiumhydroxid kann man übrigens ausleiten.

http://www.meinbezirk.at/amstetten/gesundheit/allergien-auf-bestellung-d429462.html

 

………. dass das Wort „Therapie“, auf einer Webseite verwendet, schon als indirektes Heilversprechen angesehen werden kann  ? Das ist auch der Grund warum auf unserer Webseite keine Erklärungen zu unseren Therapien stehen. Diverse Abmahnvereine leben von solchen fragwürdigen Gesetzen. Wir klären Sie gerne in einem persönlichen Gespräch über unser Therapien auf.

……...dass In fast allen Magenmedikamenten, die die Säure blocken, Aluminium enthalten ist ?

……… dass chronische Müdigkeit unter anderem ein Zeichen von einer Giftüberlastung des Körpers sein kann ? Durch eine aktive Entgiftung kann man darauf nachweislich einen nachhaltigen Einfluss nehmen.

……… dass 12 min zügiges Spazierengehen täglich den selben Effekt hat wie 2x pro Woche 25 min Joggen? Vorteil ist das man den Kopf täglich freiläuft.